Schutzbleche - schwarz

Schutzbleche - schwarz

Sommersprossen auch im Winter? Das Fahrrad als Dreckschleuder? Dies muss nicht sein, zumal ein Fahrrad eine saubere Sache ist. Ohne Radschutz werden Schmutz und Wasser, welche an den Reifen haften nicht nur umher geschleudert, sondern auch der Fahrradfahrer sieht nach kurzer Zeit aus wie seine Umgebung. Auch die Sicherheit wird durch einen simplen Radschutz am Fahrrad erhöht. Es könnten z.B. kleine Steinchen oder Schmutz in die Augen geschleudert werden – vor allem bei einer Fahrradfahrt mit mehreren Personen ist dies nicht zu unterschätzen. Dabei ist es doch so einfach, an einem Fahrrad ohne Schutzblech einen entsprechenden Radschutz nachzurüsten. Für jedes Fahrrad gibt es unterschiedliche Systeme. Ob Steckblech, fest montierbare Schutzbleche aus Plastik oder Metall. Für Mountainbikes oder Sporträder empfehlen wir Steckradschützer – diese können bei Bedarf schnell an und abgebaut werden und passen optisch besser, als fest anbaubare Schutzbleche für z.B. Cityräder. Man sollte sich hierbei nicht von dem Begriff – Schutzblech – irritieren lassen. Dieser kommt noch als den Anfangszeiten des Fahrrades und damals war der Radschutz noch ausschließlich aus Metall gewesen, jedoch wird der Begriff Schutzblech noch gern verwendet und umschreibt die komplette Produktpalette der Radschützer.
pro Seite

pro Seite