Fahrradhelm - mehrfarbig

Fahrradhelm  - mehrfarbig

Bei Wettkämpfen im Rennradsport ist der Fahrradhelm schon Pflicht. In Deutschland schreibt der Gesetzgeber nicht vor, dass du einen Fahrradhelm beim Radfahren tragen musst. Aber auch ohne Helmpflicht solltest du auf dem Fahrrad einen Helm tragen. Er dient nämlich deiner eigenen Sicherheit und schützt im Fall der Fälle deinen Kopf und auch dein Leben.

pro Seite

pro Seite

Beststeller für Fahrradhelme

Was musst du bei einem Fahrradhelm beachten?


Beim Kauf eines Fahrradhelms sind einige Punkte zu beachten. Mit unseren Tipps findest du den passenden Helm für dich. Die Welt der Fahrradhelme ist nicht nur bunt. Für unterschiedliche Anwendungsfälle sind verschiedene Helmtypen erhältlich. Es gibt BMX-Helme, Mountainbike-Helme, Fahrradhelme für E-Bikes, Helme für Kinder, Rennrad-Helme, aber auch Fullface-Helme oder Helme mit Kinnschutz.

Welcher Helmtyp zu dir passt, hängt davon ab, wie du dein Fahrrad nutzt. Die besten Helme sind Marken-Fahrradhelme, zum Beispiel von AUTHOR.

So findest du die richtige Größe für deinen Fahrradhelm


Du möchtest einen Fahrradhelm günstig kaufen in unserem Online-Shop? Wir helfen dir dabei, die passende Größe zu finden. Sie ist neben dem geringen Gewicht das wichtigste Merkmal, damit der Helm später auch seine Funktion als Kopfschutz erfüllt. Zum Messen nimmst du am besten ein Maßband zur Hand, mit dem du deinen Kopfumfang bestimmst. Das Maßband sollte beim Messen aber nicht in den Nacken rutschen, sondern oberhalb deiner Ohren sowie über die Stirnmitte verlaufen.


  • Baby (0-3 Jahre): 44 bis 52 Zentimeter
  • Kleinkind (2-7 Jahre): 46 bis 57 Zentimeter
  • Kind (5-12 Jahre): 52 bis 60 Zentimeter
  • Teenager und Erwachsene (12 Jahre und älter): 52 bis 65 Zentimeter

Wie muss ein Fahrradhelm sitzen?


Wer auf seinem Rad unterwegs ist, sollte immer einen Fahrradhelm tragen. Er dient als Kopfschutz und verhindert bei einem Sturz schlimme Verletzungen. Allerdings nützt dir der beste Schutzhelm nicht viel, wenn er nicht die passende Größe besitzt. Der Helm muss fest auf dem Kopf getragen werden. Der feste Sitz lässt sich durch Riemchen und das Kopfpolster an deine Kopfform anpassen. Wenn der Helm leicht nach vorn oder hinten rutscht, wenn du deinen Kopf bewegst, hast du alles richtig gemacht. Achte vor allem darauf, dass der Fahrradhelm den Hinterkopf voll umschließt und weder zu hoch noch zu tief sitzt.

Perfekt ist der Sitz, wenn das Innenteil deinen Kopf fest umschließt und das Außenteil waagerecht auf ihm liegt. Mit dem Fingertrick kannst du die richtige Helmposition selbst testen: Lege dazu den Zeigefinger und den Mittelfinger an deine Augenbrauen. Der Fahrradhelm sitzt perfekt, wenn der Zeigefinger den Helm berührt.

Wann ist ein neuer Fahrradhelm notwendig?


Nach etwa drei bis fünf Jahren ist es ratsam, den Fahrradhelm durch einen neuen Helm zu ersetzen. Es spielt dabei übrigens keine Rolle, ob du einen Markenhelm oder einen günstigen Helm nutzt. Der Grund für einen Wechsel ist simpel. Obwohl Fahrradhelme ein TÜV-Siegel bekommen, altert das Material mit der Zeit und verliert nach und nach seine schützende Funktion. Mit einem neuen Helm bist du deshalb auf der sicheren Seite.

Nach einem Sturz auf den Helm ist ein Tausch ebenfalls unumgänglich. Risse an der Außenseite oder im inneren Bereich mindern den Schutz. Häufig bleiben sie sogar unsichtbar. Im schlimmsten Fall zerbricht dein Helm bei einem zweiten Aufschlag und du riskierst schwere Kopfverletzungen.

Deinen alten Helm kannst du einfach in die Mülltonne werfen. Er wird trotz Plastik und Styropor als Restmüll eingeordnet.

Wo kannst du deinen Fahrradhelm kaufen?


Im Online-Shop von Taylor Wheels bieten wir gute Fahrradhelme von Top-Marken zu günstigen Preisen an. Wähle einfach einen Helm aus, der dir gefällt und profitiere ab einem Einkaufswert von 15 Euro von unserer kostenfreien Lieferung. Zuhause kannst du in Ruhe prüfen, ob der Helm passt.