Federgabeln - No Name

Die Federgabel spielt für den Fahrkomfort und die nötige Fahrsicherheit eine große Rolle. Eine gute Gabel sorgt auch am Vorderrad für ausreichend Grip. Beim Kauf einer Federgabel sind jedoch einige wichtige Faktoren zu beachten.

pro Seite

pro Seite

Beststeller für Federgabeln

Was ist eine Federgabel?


Eine Federgabel ist ein Fahrradteil am Vorderrad, das beim Fahren durch Dämpfung die Unebenheiten einer Strecke ausgleicht. Sie kommt sehr häufig bei Mountainbikes oder bei Trekkingrädern zum Einsatz. Die Auswahl der richtigen Federgabel ist jedoch abhängig vom Fahrradtyp, weil ein MTB eine andere Gabel als ein Trekkingrad benötigt. Der größte Unterschied entsteht durch den Federweg, der auf die jeweilige Nutzung des Fahrrads ausgelegt ist. Mit einer Federgabel setzt du beim Fahren in erster Linie auf Komfort.

Wie funktioniert eine Federgabel?


Eine klassische Gabel wird über den Gabelschaft mit dem Steuerrohr befestigt. Das Gerüst besteht aus zwei Säulen, den Tauchrohren und den Standrohren. Die beiden Tauchrohre sind über die Gabelbrücke miteinander verbunden und bilden einen Rahmen, das sogenannte Casting. Die Funktionsweise wirkt äußerlich gleich, teilt sich aber in zwei Aufgaben:

  • Federung
  • Dämpfung

Die Dämpfung nutzt die hydraulische Wirkung von Öl, während die Federung über Luft gesteuert wird. Eine normale MTB-Gabel verfügt über zwei Luftkammern: eine Positivkammer und eine Negativkammer. Die Aufgabe dieser Luftkammern ist es, die Unebenheiten des Geländes zu absorbieren und das Eigengewicht des Fahrers zu neutralisieren. Bei der Einfederung wird Luft in der Positivkammer komprimiert, in der Negativkammer entspannt sie sich. Beim Ausfedern verläuft der Prozess genau anders herum. Alle führenden Hersteller setzen bei ihren Federgabeln auf diesen Standard, der sich in den späten 1980er Jahren etabliert hat. Anfangs betrug der Federweg oft nur 50 Millimeter, mittlerweile sind es bis zu 140 Millimeter oder sogar mehr.

Wozu braucht eine Gabel ein Lockout-System?


Die Federung eines Mountainbikes besitzt für das Gelände eine Suspension. Damit unterscheidet sie sich von einer Starrgabel, die oft bei Rennrädern verbaut ist, weil diese für asphaltierte Straße konzipiert sind und daher keine zusätzliche Federung benötigen. Zwar soll ein MTB leicht über unebenes Gelände rollen und auch mit Steinen oder Geröll fertig werden, doch zum Start einer Tour führt der Weg oft über normale Straßen oder Wege. Mit einem Lockout-System kann daher die Federung starr gestellt werden. Dadurch verliert ein Mountainbike mit Federgabel auf gerader Strecke nicht an Effizienz gegenüber anderen straßentauglicheren Fahrrädern. Bei einem Trekkingrad fällt der Unterschied aufgrund der Bauweise noch weniger ins Gewicht. Daher sind bei diesen Rädern auch selten Lockout-Systeme in der Federgabel verbaut.

Wann braucht eine Federgabel einen Service?

Wann braucht eine Federgabel einen Service?

Eine Federgabel ist wartungsarm, braucht jedoch in der kalten Jahreszeit oder nach einer starken Belastung etwas Zuwendung. Sie richtig einzustellen, bedarf zwar etwas Know-how, aber anschließend lässt sich der Zustand über einen längeren Zeitraum ohne Probleme aufrechterhalten. Ein stabiles Step-Cast-Design verlängert bei sehr starker Beanspruchung ebenfalls die Lebensdauer. Beim Kauf einer Federgabel muss klar sein, dass sie genau zum gewünschten Fahrrad passt, denn sowohl die Anschaffung als auch Ersatzteile sind durchaus kostspielig.

Achte beim Fit, also der Einstellung und Anpassung der Gabel an das Fahrrad, dass alle Komponenten aufeinander abgestimmt sind. Angaben wie beispielsweise Offset Boost, Disc Boost, Disc tapered oder Float SC sind für die Wartung und Einstellung nicht wichtig. Es existieren weitere Beschriftungen, welche dabei helfen, die richtige Federgabel zu kaufen. Zum Beispiel steht das Kürzel RL für den Remote Lock. Damit kannst du die Einstellung der Gabel direkt vom Lenker aus vornehmen. Die Kennzeichnung Tapered sagt aus, dass bei dieser Art der Gabel das untere Steuerlager größer ist und sich der Durchmesser des Schaftes nach oben hin verringert. Die Abkürzung RC gibt an, dass die Federgabel eine verstellbare Low Speed Druckstufe besitzt, mit der du den Federweg bestimmst.

Günstige Federgabeln in unserem Online-Shop


Die Marke der Federgabel spielt für einen Kauf keine große Rolle. Entscheidend ist, dass die MTB-Gabel hochwertig ausfällt und das Zubehör mit deinem Fahrrad harmoniert. In unserem Online-Shop findest du eine Auswahl von Federgabeln der Marke Zoom in den Größen 27,5 Zoll und 28 Zoll sowie Fahrradgabeln mit Headshok-Federung. Profitiere beim Online-Kauf von unseren günstigen Preisen. Im Vergleich zu einer Starrgabel liegen Federgabeln im Preis und auch beim Gewicht nicht weit auseinander. Wir bieten dir außerdem eine kompetente Beratung für deine Kaufentscheidung an. Bei Fragen zur Dämpfungsfunktion helfen dir unsere Service-Mitarbeiter weiter, die du gern jederzeit kontaktieren kannst.

Du kannst Federgabeln hier bequem in unserem Online-Shop aussuchen und bestellen.
Du profitierst dabei gleich von mehreren Vorteilen:

  • viele Artikel zum niedrigsten Preis
  • Qualitätsversprechen
  • schnelle Lieferung der bestellten Zubehörteile
  • bei Bestellung an einem Wochentag bis 12 Uhr geht der Artikel noch am selben Tag in den Versand
  • kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 15 Euro