Das Bügelschloss gehört zu den Klassikern unter den Fahrradschlössern. Das massiv verbaute Material des Schlosses ist ein guter Schutz vor Diebstahl und bietet so Sicherheit für dein Fahrrad.

Was ist ein Bügelschloss?

Ein Bügelschloss besteht aus zwei Bestandteilen: dem Schließzylinder und dem U-förmigen Bügel. Es besteht aus gehärtetem Stahl. Das Fahrradschloss verfügt über keine beweglichen Teile. Der massive Bügel ist mit einem weichen Kunststoff ummantelt und direkt mit dem Schließsystem verbunden.

Die Bügelform und die Kombination aus hochwertigen und robusten Bestandteilen verhindern das Aufbrechen, Aufhebeln und Aufbohren des Schlosses. Ein weiterer Vorteil des Bügelschlosses ist seine Form. Die Bauweise bietet wenig Auflageflächen für Schneidwerkzeuge an, um das Fahrradschloss zu knacken. Das Bügelschloss kann auch nicht mit einem Kältespray aufgebrochen werden, weil der Bügel in der Mitte etwas weicher ist. Der Mantel aus Kunststoff schützt das Schloss zudem gegen äußerliche Einflüsse wie Schmutz oder das Wetter. Ideal und ein echter Vorteil, wenn du dein Fahrrad öfter draußen abstellst.

Bügelschlösser unterscheiden sich beim Material

Bügelschlösser bestehen zum Teil aus verschiedenen Werkstoffen und sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Ein teures Fahrradschloss ist grundsätzlich widerstandsfähiger als ein günstiges Schloss. Einige Modelle von Bügelschlössern sind teilweise bis zu 1,5 Zentimeter dick und garantieren einen wirksamen Schutz vor Diebstahl. Der Preis sollte beim Kauf eines Fahrradschlosses nicht unbedingt das entscheidende Kriterium sein. Wenn der Wert deines Fahrrads hoch ist, sparst du besser nicht beim Schloss.

Wähle ein Modell mit idealer Länge und Größe

Mit einem Bügelschloss befestigst du dein Fahrrad an Fahrradständern, Laternen, Zäunen oder anderen Objekten. Anders als bei einem Faltschloss oder Kettenschloss ist das Bügelschloss aufgrund seiner unbeweglichen U-Form weniger flexibel. Du kannst seine Länge und Größe nicht ändern. Achte deshalb bereits beim Kauf auf die passende Länge und Größe des Schlosses.

Die folgenden Fragen helfen dir, das richtige Fahrradschloss auszuwählen:

  • Wo stellst du dein Fahrrad im Alltag häufig ab?
  • Wo musst du dein Rad immer anschließen?
  • Welchen Umfang hat der Rahmen deines Bikes?

Es ist selbsterklärend, dass ein größeres Bügelschloss nötig ist, wenn du dein Fahrrad an einem Mast anschließen willst. Für Zäune oder gängige Fahrradständer genügt dagegen durchaus ein kleineres Bügelschloss. Einige Hersteller bieten auch Schlösser in Mini-Form an. Die Mini-Bügelschlösser sind klein und wesentlich leichter als andere Modelle von Bügelschlössern. Sie lassen sich super transportieren und eignen sich daher besonders für Fahrradfahrer, die ihr Rad am Tag mehrmals anschließen müssen, wie beispielsweise Kurierfahrer.

Bügelschloss mit Schlüssel oder Zahlenschloss

Mit einem Bügelschloss sein Fahrrad anzuschließen, funktioniert sehr einfach. Zum Anschließen öffnest du zuerst das Fahrradschloss mit einem Schlüssel oder über eine vorab eingestellte Zahlenkombination. Danach nimmst du den Bügel aus der Halterung des Schlosses und legst ihn um den Rahmen und das Objekt, an das dein Fahrrad angeschlossen werden soll. Die beiden Enden des Bügels drückst du jetzt in die Löcher des Schließzylinders, bis sie einrasten. Zum Schluss drehst du den Schlüssel oder verstellst die Zahlenanzeige, um das Schloss zu sperren. Es ist nun versperrt und bietet einen guten Schutz vor einem Diebstahl. Wenn du dein Fahrrad wieder nutzen willst, kannst du das Schloss mit dem Schlüssel oder über die geheime Zahlenkombination wieder öffnen.

Vorteile und Nachteile von Bügelschlössern

Die Auswahl des passenden Fahrradschlosses hängt meist von den individuellen Bedürfnissen eines Radfahrers ab. Sie haben Einfluss auf die Gewichtung der Vor- und Nachteile bei einem Fahrradschloss. Für das Bügelschloss gelten die folgenden Vorzüge und Schwächen:

Bügelschloss-Vorteile

  • sehr robust und widerstandsfähig
  • Bügelschlösser gelten als die sichersten Fahrradschlösser

Bügelschloss-Nachteile

  • hohes Gewicht
  • Länge und Größe bei Verwendung variabel
  • sperrig beim Transportieren

Aufgrund der starren Bauform lässt sich ein Bügelschloss mitunter schwierig transportieren. Eine Halterung am Fahrradrahmen erleichtert die Mitnahme. Die Halterung für das Bügelschloss ist bei vielen Schlössern verschiedener Hersteller im Lieferumfang enthalten, kann aber auch nachträglich noch erworben werden. Die Bügelschloss-Halterung montierst du am besten am Sattelrohr. Dort hängst du das Schloss dann einfach immer ein.

Ist das Bügelschloss ein sicherer Schutz gegen Diebstahl?

Der Allgemeine Deutschen Fahrrad-Club verweist auf einen Test, der aufzeigt, dass Bügelschloss-Modelle im Vergleich zum Faltschloss oder Kettenschloss bei der Sicherheit am besten abschneiden. Als Grund für das gute Abschneiden der Bügelschlösser gibt die Stiftung Warentest die Dicke und Widerstandsfähigkeit des verwendeten Materials an. Laut ADFC sind gute Bügelschlösser ab 50 Euro im Handel erhältlich. Präventiv kannst du zusätzlich mit einer Fahrradcodierung die Abschreckung für Diebe erhöhen, dein Fahrrad zu stehlen.

Kennzahlen in Form von Sicherheitsstufen verraten, ob ein Fahrradschloss ausreichend Schutz vor einem Diebstahl bietet. Viele Hersteller hinterlegen diese festgelegten Angaben auf den Verpackungen. Sie sind für Käufer eine gute Orientierungshilfe. Je höher die Zahl ist, desto besser ist der Schutz vor den Langfingern. Die Kennzahlen der Hersteller sind auch für Versicherungen eine Grundlage. Nach einem Fahrraddiebstahl übernehmen die Versicherungen abhängig vom Tarif einen Schaden nur dann, wenn das Fahrrad mit einem Fahrradschloss gesichert war und das Modell über eine entsprechende Kennzahl verfügte. Achte daher beim Abschluss einer Fahrradversicherung auf die Bestimmungen und spare beim Kauf eines Schlosses für dein Rad nicht an der falschen Stelle.

Welches ist das beste Bügelschloss?

Eine schwierige Frage, auf die vielleicht nur die Stiftung Warentest mit einem Bügelschlösser-Test eine Antwort findet. Beachte bei einem Kauf deine persönlichen Bedürfnisse. Bist du viel mit dem Rad unterwegs, musst permanent absteigen und das Fahrrad anschließen, ist ein leichtes Mini-Bügelschloss eventuell die beste Option. In Gegenden, in denen das Risiko für einen Raub sehr hoch ausfällt, beispielsweise in der Nähe von Bahnhöfen, empfehlen sich dagegen robuste Bügelschlösser mit einer hohen Sicherheitsstufe.

Fahrradschloss günstig online kaufen !